Positionsverteidigung, Imperialismus oder Irredentismus? Russland und die "Russischsprachigen", 1991-2015. (도서, 2018) [WorldCat.org]
컨텐츠로 이동
Positionsverteidigung, Imperialismus oder Irredentismus? Russland und die 해당 항목을 미리보기
닫기해당 항목을 미리보기
해당 아이템을 전자로 보기 위한 자원 선택하기

Positionsverteidigung, Imperialismus oder Irredentismus? Russland und die "Russischsprachigen", 1991-2015.

저자: Franz Preissler
출판사: Stuttgart : Ibidem-Verlag 2018.
시리즈: Soviet and post-Soviet politics and society, 194.
판/형식:   인쇄본 : German모든 판과 형식 보기
요약:
Instrumentalisiert Russland die russischsprachigen Minderheiten in den Nachbarstaaten Lettland, Estland, Georgien und Ukraine zur Verteidigung seiner Position als Großmacht oder für imperiale Zielsetzungen? Oder handelt es sich bei seiner Ukrainepolitik um Irredentismus, d.h. um expansiven Nationalismus?0Franz Preissler entwickelt zur Beantwortung der ersten Frage ein Modell auswärtiger Minderheitenpolitik,  더 읽기…
평가:

기반으로 1 평가 1 리뷰와 함께

다음과 같습니다:

도서관에서 사본 찾기

&AllPage.SpinnerRetrieving; 해당항목을 보유하고 있는 도서관을 찾는 중

상세정보

문서 유형 도서
모든 저자 / 참여자: Franz Preissler
ISBN: 9783838212623 3838212622
OCLC 번호: 1079848329
설명: 388 pages.
일련 제목: Soviet and post-Soviet politics and society, 194.
책임: Franz Preissler.

초록:

Instrumentalisiert Russland die russischsprachigen Minderheiten in den Nachbarstaaten Lettland, Estland, Georgien und Ukraine zur Verteidigung seiner Position als Großmacht oder für imperiale Zielsetzungen? Oder handelt es sich bei seiner Ukrainepolitik um Irredentismus, d.h. um expansiven Nationalismus?0Franz Preissler entwickelt zur Beantwortung der ersten Frage ein Modell auswärtiger Minderheitenpolitik, bestehend aus vier unabhängigen Faktoren. Deren wichtigster ist das Ausmaß der Konflikte zwischen Mutterland und Staat mit innerer Minderheit, hier nicht zuletzt in Sicherheitsfragen. In einem zweiten Schritt bestimmt Preissler die Faktoren, die einen Anspruch auf ein Gebiet und die dort lebende Bevölkerung in einem angrenzenden Staat, also Irredentismus, befördern. Ein solcher Anspruch wird oft mit historischen oder nationalistischen Argumenten gerechtfertigt.0Der Autor untersucht, ob diese einzelnen Faktoren im Falle Russlands und der Krim sowie der Ost- und der Südukraine gegeben waren. Preissler zufolge ist nicht klar, ob es Russland nach der Krim auch um den Anschluss (von Teilen) der Ost- und Südukraine ging. Auf jeden Fall waren geopolitische (strategische) und innenpolitische Motive wichtiger als 'ethnonationale'. Die Putin-Führung instrumentalisierte erneut (nach Georgien 2008) eine Minderheitenfrage in einem Nachbarstaat? diesmal auch zur Sicherung des russischen Regimes und noch kriegerischer.0Preissler zieht eine Parallele zwischen der Entwicklung Serbiens ab Ende der 1980er Jahre und der Russlands unter Putin seit 2012: In beiden Staaten setz(t)en Führungen zur Machterhaltung auf Nationalismus, Illiberalismus und Irredentismus. Das neue nationalistische Russland und seine Politik gegenüber der Ukraine und dem liberalen Westen stellen vor allem für die EU und ihre liberalen Mitgliedsstaaten eine größere Herausforderung als Serbien unter Milo?evic dar.

리뷰

사용자-기여 리뷰

WorldCat 사용자 리뷰 (1)

Russian Federation, foreign policy, Ukraine, Baltic states, etc.

by preisslf (WorldCat 사용자가 게시함 2020-01-31) 아주좋음 퍼머링크

An English-language summary of the book can be found here:

https://searchworks.stanford.edu/view/12757516: "Positionsverteidigung, Imperialismus oder Irredentismus? Russland und die "Russischsprachigen", 1991-2015" ("Defense of its power position, imperialism or irredentism?...
더 읽기…  더 읽기…

  • 이 리뷰가 당신에게 도움이 되었습니까?
  •   
GoodReads 리뷰 가져오는 중…
DOGObooks 리뷰를 가지고 오는 중…

태그

모든 사용자 태그 (7)

가장 인기있는 태그 보기 태그 리스트 | 태그 구름

요청하신 것을 확인하기

이 항목을 이미 요청하셨을 수도 있습니다. 만약 이 요청을 계속해서 진행하시려면 Ok을 선택하세요.

윈도우 닫기

WorldCat에 로그인 하십시오 

계정이 없으세요? 아주 간단한 절차를 통하여 무료 계정을 만드실 수 있습니다.